Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Elektromagnetische Wellen bewegen sich im Vakuum, wie schon erwähnt, mit Lichtgeschwindigkeit. Lichtgeschwindigkeit ist eine Naturkonstante. Man kann sie nicht aus einer physikalischen Formel herleiten. Sie beschreibt ferner das Äquivalent zwischen Masse und Energie in der Berühmten Formel E = mc², die uns Albert Einstein beschert hat. Kein Teilchen mit einer Ruhemasse > 0 kann Lichtgeschwindigkeit erreichen. Sie ist die Grenzgeschwindigkeit in unserem Universum. Werden Objekte mit Ruhemasse immer weiter in Richtung Lichtgeschwindigkeit beschleunigt, so nimmt ihre Masse permanent zu, bis sie beim Erreichen der Lichtgeschwindigkeit unendlich groß würde. Man könnte also ein einzelnes Proton so dicht an die Lichtgeschwindigkeit heranbringen, dass es so schwer würde, wie das ganze Universum, wenn man dazu die Masse des gesamten Universums zu 100% verlustfrei in Energie zur Beschleunigung dieses Protons stecken könnte. Dennoch würde sich das Proton immer noch nicht mit exakter Lichtgeschwindigkeit bewegen sondern nur sehr, sehr, sehr dicht daran. Das Universum indes wäre weg und unser Proton, dank seiner inzwischen riesigen Masse, ein Schwarzes Loch.

Tag(s) : #Physik, #Wissenschaft, #Grosse Gedanken, #Gravitation, #Universum

Diesen Post teilen

Repost 0